NEIN zu Einschränkungen

Verbote und Nutzungseinschränkungen sind für den Nationalpark Nordschwarzwald programmiert! Wer hier widerspricht, sagt nicht die Wahrheit! Sensible Bereiche des Nordschwarzwaldes sind bereits heute geschützt. Für Sport und Erholung verfügt unser Wald über ein attraktives Wegenetz.

Vertiefung


Verbote

In Deutschland haben wir – als Bürger unseres Landes auch kaum anders vorstellbar – das freie Betretungsrecht des Waldes (und der Feldflur).

Zu Recht können wir stolz darauf sein. Jeder Bürger hat zu jeder Zeit das Recht den Wald (auch außerhalb der Wege) zu betreten. Selbstverständlich – wenn konkrete Artenschutzbelange oder der Schutz eines besonderen Lebensraumes im Vordergrund stehen – hält sich der aufgeklärte, informierte Bürger gerne an die Vorgaben in oder an bestehenden Schutzgebieten.

In vielen Nationalparks gilt ein Wegegebot.

Beispiel Nationalpark Harz

Hier ist das Betretungsrecht wie folgt geregelt: Der Besucher darf den Park nur auf den ausdrücklich ausgewiesenen Wegen betreten. Zit.: Im Nationalpark (Harz) gilt das Wegegebot. Bleiben Sie auf den beschilderten Wanderwegen. Allein hiervon gibt es (…) Weiter ist zu lesen „Entnehmen Sie der Natur nichts. Jedes Tier und jede Pflanze hat seinen Platz in der Nährstoffkette des Schutzgebietes. Das gilt besonders auch für Beeren und Pilze. Oder auf derselben Seite: Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir grobe Verstöße gegen das Nationalparkgesetz als Ordnungswidrigkeiten ahnden müssen.

Beeren und Pilze dürfen dort nur noch in so genannten Erholungszonen gesammelt werden, in denen ausnahmsweise dann auch das Wegegebot gelockert ist.

Konkrete Regelungen zur Betretung des Nationalparks werden erst nach der Ausweisung dessen – je nach Entscheidung der Nationalparkverwaltung – ausgearbeitet. Bestehende Gesetzesregelungen (wie zum Beispiel das freie Betretungsrecht des Waldes) werden in Schutzgebieten, auch den großräumigen, außer Kraft gesetzt.

Hier sollte man nicht blauäugig sein:

Bei der Erstellung des Regelwerkes für einen Nationalpark muss dieses in erster Linie dessen Schutzzweck dienen: der ungestörten Entwicklung der Natur; ohne den Menschen.