und der Nationalparkrat schaut tatenlos zu!

 

Die größten Profiteure des Nationalparks Schwarzwald sind seine Mitarbeiter selbst. Deren Personalkosten liegen bei sagenhaften 5,4679 Millionen Euro. Zum Vergleich: Das größte Versprechen von Dr. Wolfgang Schlund und Dr. Thomas Waldenspuhl (ehemals Nationalparkbeauftragte der Landesregierung und heute Nationalparkleiter) war in den nächsten 30 Jahren (heute noch 27 Jahre) durch einen gezielten und intensiven Waldumbau aus dem Entwicklungsnationalpark Schwarzwald einen „echten“ Nationalpark zu machen.

Achtung: Das Budget für dieses Ziel liegt vermutlich bei unter 250.000.– Euro (laut Haushaltsplan 2017 für den Nationalpark Schwarzwald des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft – dort Seite 162 oben – werden insgesamt 880.000.– Euro für Holzernte, Waldumbau, Biotoppflege und Borkenkäfermanagement veranschlagt).

Weitere Ausgaben

Der Vollständigkeit halber: die sog. Sächlichen Verwaltungsausgaben liegen bei 3,320 Millionen Euro. Die Ausgaben für Investitionen liegen bei 1,890 Millionen Euro. Zur Ehrenrettung, die keine Ehrenrettung ist: In der Kostenübersicht von Minister Unterstellers Ministerium  für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft sind Einnahmen von 1,7 Millionen Euro ausgewiesen. Diese sollen sich im Wesentlichen durch Holzverkauf! und Jagd! zusammensetzen. Diese Zahlen halten wir für nicht belastbar. Wir werden hier nachhaken. Weitere Infos folgen.

Rückblick

Man denke mal ein paar Jahre zurück. Der Bund der Steuerzahler Baden Württemberg e. V. hatte in der „heißen Phase“ Nein zur Einrichtung eines Nationalparks gesagt, weil er eine Kostenexplosion befürchte. Die ist längst eingetreten und der paritätisch besetzte Nationalparkrat, der uns als Regulativ und Vertretung der Region „verkauft“ wurde, schaut mal wieder weg und lässt den Nationalpark schalten und walten. Traurig, erschütternd und wahr! Geradezu dramatisch wird die Ignoranz dieses Gremiums, wenn man sich die Kostenplanung des Nationalparks der letzten Jahre anschaut:

2014: 7,0120 Millionen Euro

2015: 8,4857 Millionen Euro

2016: 9,0836 Millionen Euro

2017: 10,6848 Millionen Euro

Nationalparkrat in der Pflicht

Für Alle, die nicht (mehr) wissen, wer die Interessen der Region vertreten sollte und sich diese Zahlen vergegenwärtigen möchte: Hier finden Sie die Nationalparkrat-Mitglieder auf einen Blick: http://www.schwarzwald-nationalpark.de/fileadmin/user_upload/2016_11_Der_Nationalpark-Rat_Mitglieder_Website_La.pdf.  Hier schon mal eine Empfehlung an den Vorsitzenden des Nationalparkrats und Landrat des Landkreises Freudenstadt, Dr. Klaus Rückert, sich mit den Vollzugszahlen der oben genannten Jahre auseinanderzusetzen. Wir werden das im Sinne der Transparenz in jedem Fall tun. Weitere Infos hierzu ebenfalls in Kürze.

Wer Spaß an Zahlen hat, kann sich hier www.statistik.baden-wuerttemberg.de/shp/2017/pages/Epl10/BT/epl10_1012_bt.pdf die Kostenplanung 2017 zu Gemüte führen.