falke-rechtsNach vielen Verlautbarungen, Versprechungen und Prophezeihungen der letzten Jahre sind die neuen Nationalparkverantwortlichen nach der Verabschiedung des Nationalparkgesetzes am 28. November 2013 in der Pflicht zu „liefern“: Ausbau der Infrastruktur, Förderung des Tourismus, Schaffung von Besucherattraktionen, Waldumbau usw. usw. …

Mit Blick auf die kommenden Landtagswahlen im Jahr 2016 ist das Ziel dieser Community, von Stunde 0 an aufzuzeigen, dass der Grün-Rote Entwicklungsnationalpark eine ideologische Seifenblase ist und sich als totgeborenes politisches Prestigeprojekt auf Kosten der Region erweist.

Weitere Informationen finden Sie unter www.nationalparkwatch.de