Schwarzwald Schau - kein Nationalpark im Nordschwarzwald!

Tolle Idee mit dem Schilderbaum. Unsere Mitstreiter sind wirklich kreativ. Das ist Teamgeist pur – super!

15.5.2012, Baiersbronn: Nach Aussage unserer Mitstreiter, der Familie Haist aus Zwickgabel, die die heutige „Vormittagsschicht“ übernommen hatten, verging die Zeit wie im Flug. Ein Gespräch reihte sich an das nächste. Auffällig war, dass sich heute mehr Touristen für unsere Sichtweisen interessierten als an den vergangenen Tagen. Kann auch Zufall sein. In jedem Fall hielt man sich mit Fragen nicht zurück. „Ist eine echte Wildnis überhaupt möglich? Welche Tiere konkret profitieren von einem Nationalpark? Wird der Wald weiter so aussehen wie wir Ihn seit Jahrzehnten kennen? usw. usw. Besonders gefreut hat uns, dass sowohl Besucher aus dem Saarland als auch aus dem Pfälzer Wald, die seit vielen Jahren ihren Urlaub in Baiersbronn verbringen, bereit waren, unser Engagement zu unterstützen. Vielen Dank an dieser Stelle. Stabübergabe an die Herrn Koldehoff und Herrn Künstel aus Gernsbach bzw. Weisenbach war gegen 14.00 Uhr. Einige Besucher am Stand hatten erst gestern Abend, im Rahmen einer Informationsveranstaltung unserer lokalen IG aus Loßburg, erfahren, dass wir auf der Schwarzwald Schau Flagge zeigen. Sie nutzten heute die Gelegenheit, sich weitere Informationen einzuholen. Ist doch wirklich toll zu sehen, wie die Vernetzung unserer Aktivitäten immer besser wird. Sind schon gespannt auf morgen!